Willkommen zurück!

Nachdem nun die Sache mit der neuen Datenschutzgrundverordnung geklärt ist, geht es hier nun weiter.

 

Die Herren konnten sich im neu aufgelegten WBU Pokal für das Finale am 06.10.18 in Oberhausen qualifizieren. Glückwunsch!


Licht und Schatten in der Bundes- und NRW Liga:

 

An diesem Wochenede wurden unsere Herren hochverdient Sieger der NRW Liga Herren.

Die Saison wurde von den Jungs durchweg dominiert und so war es nur noch Formsache, den Deckel an diesem Wochenende drauf zu packen.

Glückwunsch Männers!

 

Leider mussten sich mit diesem Wochenende die Bundesliga Damen aus der 1. Liga verabschieden und wird erneut der Gang in die 2. Liga angetreten. Am letzten Spieltag brachte man sich nochmal in Schlagweite für ein Wunder, jedoch blieb dieses an diesem Spieltag einfach aus.

Kopf hoch Mädels, Bowling geht weiter.

 

Die NRW Liga Damen erreichten einen guten 4. Platz. Ein Aufstieg in die 2. Bundesliga wäre aufgrund des Abstiegs der 1. Damenmannschaft nicht möglich gewesen.



Westdeutsche Meisterschaft im Einzel:

 

Bei den Damen wurde aufgrund so geringer Teilnehmerzahlen auf die Qualifikation zur WDM verzichtet und sofort mit der Vorrunde begonnen.

Am Start waren Miriam Dreyer, Andrea Gipper und Neumitglied Gaby Tilz.

Alle 3 konnten sich gestern in Recklinghausen für die heutige Zwischenrunde qualifizieren. Miriam 4., Andrea 13. und Gaby 15.

Am heutigen Sonntag wurde der Schwierigkeitsgrad in Moers erhöht.

Miriam konnt emit 189 Schnitt ihren 4. PLatz verteidigen und qualifizierte sich für das Finale.

Andrea verbesserte sich um einen entscheidenden Platz und ging als 12. mit 166 Schnitt in das Finale.

Gaby landete mit 142 Schnitt auf dem 16. Platz,

 

Bei den Herren qualifizierten sich über die Bezirksqualifaktion alle gestarteten Recklinghäuser für die Vorrunde.

Es starteten Florian Weingart, Cedric Andrik, Dennis Jarczyk, Lothar Krause und Jürgen Rohmann.

Die Vorrunde wurde auch von allen Herren gemeistert, jedoch verzichteten Lothat und Jürgen auf den Start am Sonntag.

Cedric (212 Schnitt) und Florian (197 Schnitt) konnten sich als 4. und 8. für das Finale qualifizieren.

Dennis belegte den 26. Platz mit 174 Schnitt.

 

Finale!!!

 

Miriam Dreyer erreichte den 3. Platz und fährt zur deutschen Meisterschaft!

Andrea Gipper erreichte den 11. Platz.

 

Florian Weingart erreichte den 5. Platz.

Cedric Andrik erreichte den 6. Platz.

 

Glückwunsch an Alle Teilnehmer(innen)!

 

Alle Ergebnisse hier:  LINK zur WBU

Foto: WBU

 

Von links: Platz 2: Markus Ruschke, Nadja Hengesbach; Platz 1: Christoph Susen, Daniela Bäcker; Platz 3: Rene Filor, Miriam Dreyer

 


WBU Jugendliga:

 

Am 21.10.17 fand der 2. Spieltag der Jugendliga in Recklinghausen statt.

Mit dem Erwachsenwerden und den Abgängen aus dem Verein verringerte sich die Anzahl der Recklinghäuser Teams nun auf lediglich 1.

 

Das Team besteht nunmehr aus Laura König, den Dudzik Schwestern Chantal und Danielle, Selin Dogan und dem Hahn im Korb, Marcel Miska.

 

Bei noch einem verbleibenden Spieltag liegt das Team aktuell punktgleich mit Duisburg 2 auf Platz 2. Duisburg 1 wird kaum noch einzuholen sein, dafür spielte das Team zu dominant.

Somit ist für unsere Team die Qualifikation für das Finale machbar, aber noch längst nicht in trockenen Tüchern.

 

Wir drücken die Daumen, damit es wieder ins Finale geht!

 


NRW- und Bundesliga, Spieltag 2:

 

1. BL Damen:

Das erste Viertel der Saison wurde mit dem Start in Dinslaken beendet. Nachdem die Bedingungen bereits in Berlin nicht sonderlich gut waren, schlug Dinslaken dem Fass den Boden aus. Die Halle war keiner Sportbowlingveranstaltung auch nur im Ansatz würdig, egal ob Landes- oder Bundesliga.

Sowohl die Herren als auch die Damen quälten sich somit durch das Wochenende, mehr schlecht als recht. Nach dem Start bleibt nur die Hoffnung, dass die verbleibenden 4 Starts besser verlaufen und das Team die guten Trainingsleistungen in Punkte ummünzen kann.

 

NRW Liga Damen:

Die ersten beiden Spieltage in Hürth und Recklinghausen wurden absolviert.

Unsere NRW Damen liegen sicher im Mittelfeld auf Platz 5 mit Anschluss an die Spitze. Nachdem es beim 1. Start in Hürth nur mittelmäßig lief mit 15 Punkten, so konnte man sich in Recklinghausen steigern und mit 22 Punkten ordentlich abräumen. Mit der neu eingeführten Bonuspunkteregelung muss man nun aufpassen. Ein schlechter Start und man kann ganz schön ins Hintertreffen geraten. Genauso kann es aber die Teams auch schnell nach vorne spülen. Wir beleiben gespannt, wie sich das neue System entwickelt.

 

NRW Liga Herren:

Die ersten beiden Spieltage wurden in der Liga absolviert. Am 1. Spieltag konnte man die Konkurrenz zu Hause in Recklinghausen förmlich deklassieren und 8 der 9 Spiele für sich entscheiden. Das gleiche galt auch für den Ligaschnitt, 190 für RE. Der zweitplatzierte lag mit 182 Schnitt dahinter. In Paderborn gehörte die Show den heimischen Paderbowlern. Mit 6 Siegen und dem viertbesten Schnitt konnte Recklinghausen auch wieder gut Punkten. Der Vorsprung auf die Konkurrenz schrumpfte jedoch auf 3 Punkte ein. Das Team um den dominierenden Christian Kuttig (211 Schnitt) muss weiter Vollgas geben, um die Nase vorne zu behalten.


Finale Vereinspokal 2017

Damen Bronze, Herren Platz 6.

 

Am 07.10.2017 wurde das Finale im Vereinspokal der WBU in Oberhausen ausgetragen.

Die Damen, Titelverteider, sowie Herren konnten sich hierfür im Vorfeld qualifizieren.

 

Die Herren starteten fast perfekt in die NRW Liga Saison und dementsprechend hoch war die Erwartung.

Wie es aber im Bowling manchmal so ist, wenn es nicht läuft, läuft es einfach nicht.

Das Team fand nur schwer zum Rhythmus und dementsprechend wurde der Tag zur Qual.

Letztlich blieb unter dem Strich nur der 6. und Letzte Platz übrig.

 

Die Damen hingegen kamen gut zurecht und konnten überzeugen. Am Ende sprang ein Platz auf dem Treppchen heraus.

Die Düsseldorferinnen sowie die Damen aus Rhein-Erft verwiesen unsere Damen auf den 3. Platz.

Wir hoffen nun, dass dieses Erfolgserlebnis Schwung mit in die Bundesliga Saison bringt.

Glückwunsch Mädels!

 


Vereinsmeisterschaft 2017:

 

Es wurden, wie auch in den Jahren zuvor, Wettbewerbe im Einzel, Doppel und Team ausgetragen.

Um Vereinsmeister werden zu können, musste man im Einzel oder Doppel und im Team spielen.

 

Vereinsmeisterin der Jugend  --  Selin Dogan

167,5 Schnitt im Doppel und Team

 

Vereinsmeister Herren  -- Cedric Andrik

218,1 Schnitt über alle Wettbewerbe

 

Vereinsmeister Damen  -- Miriam Otten

198,6 Schnitt im Doppel und Team

 

Zu den Ergebnissen:

>>>>>>>>>> hier klicken <<<<<<<<<<



Ligaplanung 2017/18






"Bowling Basics - der Grundlagenkurs"

 

Am 06. und 13.07. findet der "Bowling Basic Kurs" bei Christian im Bowltreff RE statt.

Es wird um die einfachsten aller Dinge im Bowling gehen und ist an die Einsteiger und Anfänger gerichtet, schließt die Fortgeschrittenen und Profis jedoch nicht aus.

 

 

"Bowlingregeln und Sportordnung - der Grundlagenkurs zum regelkonformen Bowlingspiel"

 

Am 03. und 10.08. findet ein Kurs zum Thema "Bowlingregeln und Sportordnung" statt bei Dennis im Bowltreff RE statt.

Es werden dort die nötigen Regeln für den geordneten Bowlingsport erklärt. Gedacht ist es für Liga-Neulinge aber sicherlich können auch die alten Hasen das ein oder andere noch lernen und mitnehmen.

 

 

Ab 19:30 Uhr im Clubraum des Bowltreffs RE.

Keine Anmeldung erforderlich.

Vereinsmitglieder können einfach vorbeikommen, zuhören und mitdiskutieren.

 

Denkt dran, ihr könnt in dem Rahmen auch die neuen Shirts anprobieren und bestellen!

 

Weitere Kurse zu fortgeschritteneren Themen werden folgen.

 

 


Teamaufstellung 2017/18:

Damen 1. Bundesliga:

Andrea Gipper

Elke Gräwe

Laura Piros

Miriam Otten

Nathalie Kempgens

Antje Materne

 

Herren NRW Liga:

Dirk Gehrmann

Carsten Hahn

Peter Basner

Gordon König

Cedric Andrik

Christian Kuttig

 

 

Herren Landesliga 1:

Werner Wauer

Wolfgang Krosta

Stefan Dahmer

Stephan Wagner

Holger Will

Jeff Marechal

NRW Liga Damen:

Letty Reichwald

Petra Viehweg

Heike Lamm

Evelyn Baade

Christiane Grimm

Rabea Dolle

 

Herren Oberliga:

Uwe Korte

Marcel Miska

Siegfried Köhler

Jürgen Rohmann

Gordon Horning

Christian Czech

Dennis Jarczyk

 

Herren Landesliga 2:

Olaf Morschek

Micha Gottwals

Pascal Pracht

Peter Janeck

Petra Lukasik

Ina Rabe

Damen Oberliga:

Sabrina Schmitt

Gina Solis-Dahmer

Regina Will

Chantal Horning

Leo Benza

Stephanie Krosta

 

Herren Verbandsliga:

Karsten Hellmann

Tanju Konrad

Turan Dogan

Walter Köhler-Schnettker

Thomas König

Harald Schulz

 

 

Ersatzspieler:

Lea Buchbauer

Sandra Schwarz

Christiane Rohmann

Michael Rabe

Lothar Krause

Laura König

Selin Dogan

Danielle Dudzik

Chantal Dudzik



Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 11.05.2017 wurde das neue Trikot vorgestellt.
Hersteller ist VIS Sportwear aus Italien.
 
Das Shirt wird es mit einem kurzen Stehkragen mit Reißverschluss geben. Wer mag kann auch seinen Namen auf die linke Brust gedruckt bekommen.
 
Es werden nun alle Größen bestellt. Sobald diese verfügbar sind, kann sie jeder anprobieren und es in der benötigten Größe bestellen. Preislich liegt das Shirt zwischen 30 und 36€. Da ist das letzte Wort mit dem Lieferanten noch nicht gesprochen.
 
Die weiteren Farbkombinationen, lila und orange, sind aktuell noch in der Entwicklung und werden später vorgestellt.
 
Die Skyline auf der Vorderseite zeigt links das Horizontobservatorium, die Sonnenuhr und die Drachenbrücke von Halde Hoheward. Der Förderturm der Zeche Recklinghausen II, ein Hochspannungsmast sowie Kraftwerkskühlürme und der Kran aus dem Stadthafen komplettieren das Bild. Der Entwurd der Skyline stammt von Moritz Flöhr, http://www.videosynthese.net/.


Auf der Jahreshauptversammlung am 11.05.2017 wurde das neue Vereinlogo präsentiert.
Nach 26 Jahren war eine Auffrischung von Nöten und im Zuge der Beschaffung von neuen Trikots war es nun umsetzbar.

 

Bitte habt Verständnis dafür, dass der Umbau der Homepage auf das neue Logo noch etwas Zeit bedarf.


Die Ausschreibung zum Vest Cup 2017 ist veröffentlicht.

Die Anmeldung findet ihr hier:

>>>>>> A N M E L D U N G <<<<<<<


Westdeutsche Meisterschaften im Mixed - Otten/Susen Platz 4!

 

Die Vorrunde fand in Oberhausen sowie Moers statt.

Aus Recklinghäuser Sicht gab es wieder eine hohe Anzahl an Spielerinnen und Spielern.

 

Die Ergebnisse nach der Vorrunde:

5. Miriam Otten mit dem Duisburger Christoph Susen

8. Nathalie Kempgens mit dem Düsseldorfer Stefan Nguyen

10.Antje Materne mit dem Düsseldorfer Alfred Sanders

11. Elke Gräwe mit ihrem Mann Ralf aus Brackwede

13. Cedric Andrik mit der Bielefelderin Steffi Strohfeldt

17. Chantal und Gordon Horning

 

Nicht qualifizeiren konnten sich:

28. Chrisitiane und Jürgen Rohmann

29. Christiane Grimm und Christian Czech

33. Gordon König mit der Duisburgerin Marissa Meyer

36. Sabrina Schmitt und Dennis Jarczyk

49. Stephanie Krosta und Friedel Krüger

60. Daniela Dudzik und Marcus Naue

66. Regina und Holger Will

Es starteten 68 Mixed Paare.

 

In der Zwischenrunde konnte sich leider nur Miriam Otten mit Christoph Susen für das Finale qualifizieren.

Sie belegten am Ende einen hervoragenden, wenn auch undankbaren, 4. Platz!

 

Cedric Andric (Bild: WBU) erzielte zu Beginn der Zwischenrunde 21 Strikes in Folge!

Glückwunsch zum perfekten Spiel!


Herren Team 3 fährt am 1. Mai zu den Aufstiegsspielen zur Verbandsliga!  Gut Holz!!!


Saisonabschluss 2016/17 NRW Clubligen:

 

3 mal Liga gehalten und 1 mal Aufstiegsspiele klar gemacht!

 

Oberliga 1:

Das Finale der Liga versprach nochmal ein heißer Tanz zu werden, denn vermutlich werden die letzten 3 Teams absteigen. Um nichts anbrennen zu lassen, wurde das Team um Nachwuchsspieler Marcel Miska, auch schon am 8. SPieltag dabei, und Christian Kuttig verstärkt.

Trotz guter Ergebnisse konnten nur 4 Punkte in Mülheim eingefahren werden, die aber für den sicheren 3. Platz reichten.

Christian zeigte mit 233,8 Schnitt auf 4 Spiele sein ganzes Können. Das gesamte Team spielte über das Jahr einen Schnitt von 194,4 Pins.

Unter dem Strich war es eine erfolgreiche Saison in einer verdammt harten Liga.

 

Landesliga 3:

Für die letzten beiden Spieltage musste das Team Marcel Miska abgeben. Er war zu höherem in der Oberliga berufen. Das stellte das Team aber vor keine Probleme. Die Liga wurde gerockt. Es gab nur 5 Niederlagen in immerhin 45 Spielen. Zudem spielte man den zweithöchsten Schnitt aller Landesligisten. Das Team spielte mit 187 Schnitt eine erfolgreiche Saison und darf am 1. Mai bei den Aufstiegsspielen antreten. Die 12 erstplatzierten aus den Landesligen spielen dann die 8 Aufsteiger unter sich aus. Mit diesem Rückenwind dieser Saison sollte es keine Schwierigkeiten darstellen.

 

Landesliga 4:

Vor der Saison wusste man nicht so recht, wie die beiden Teams einzuschätzen waren.

Es waren immerhin gut 6 der 10 Spieler absolute Neulinge und bowlingtechnisch noch sehr grün hinter den Ohren.

Zusammen mit den alten Hasen des Teams war die Saison ein Erfolg.

Team 4 konnte sich als 2. hinter den alten Wattenscheider Hasen platzieren. Team 5 kam hinter Herten auf Platz 4 ins Ziel.

Es wurde die Saison viel gelernt und sich stets verbessert.

Als Saisonabschluss Griff Lothar Krause nochmal an und erzielte mit 278 Pins ein hervorragendes Spiel.

Mit 171,3 und 159,4 Schnitt müssen sich die Teams 4 und 5 keineswegs verstecken.

Mal sehen, was in der kommenden Saison gelingt.



Die Bundesligaaufsteiger!

 

Nathalie Kempgens, Elke Gräwe, Miriam Otten und Andrea Gipper.

 

Fotos: DBU


Spieltag 6, Bundes- und NRW Ligen:

 

Herzschlagfinale der Bundes- und NRW-Ligen aus Recklinghäuser Sicht.

 

2. Bundesliga:

Die Damen der Bundesliga starteten als Tabellenführer in Berlin Tegel. Am letzten Spieltag hatte man den gesamten Vorsprung verspielt, so dass Mitkonkurrent Dortmund punktglich auf Platz 2 lauerte.

Die Damen erwischten einen durchwachsenen Samstag mit 3 von 5 Siegen. Auch vom Schnitt her lag man nur im Mittelfeld. Am Abend lag somit Dortmund 1 Punkt vor unseren Damen. Am Sonntag wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und man konnte alle Spiele, inklusive dem letzten Spiel gegen die besagten Dortmunderinnen, gewinnen. Es war an dem Spieltag die Antje Materne, gebürtig aus Berlin, die das Team mit 187,0 Schnitt anführte. Ihr gelang ebenfalls das höchste Spiel mit 220 Pins.

Über die gesamte Saison war es Miriam Otten, die mit 195,2 Schnitt über 54 Spiele, das Team mit sich zog und zu dem Erfolg führte.

Viel Erfolg wünschen wir euch in der Saison 2017/18 in der 1. Bundesliga.

 

NRW Liga Damen:

Die Damenteams 2 und 3 starteten in Dinslaken. Nach etwas schwächeren Spieltagen 4 und 5 rutschte Team 2 noch mit in Richtung Abstiegszone. Solide 12 Punkte reichten für den sicheren Sprung ins Mittelfeld, so dass man die Saison auf einem soliden 4. Platz beendete. Die Situation war so komfortabel am Sonntag morgen, so dass man Evelyn Baade an Team 3 ausleihen konnte. Heike Lamm füllte die Lücke mit ihrem 201,0 Schnitt am Sonntag.

Das Team 3 kämpfte sich Samstag nochmal in der Abstiegszone an das rettende Ufer heran. Am Samstag Abend hatte man nur noch 2 Punkte Rückstand auf das Ufer. So wurde beschlossen Evelyn aus dem 2. Team in das 3. Zu ziehen. Evelyn lieferte mit 513 Pins in den ersten beiden Spielen ab, so dass die Rettung in Sicht war, da der Rest des Teams auch mitspielte und sowohl den Tabellenführer und Meister aus Bielefeld sowie die zweitplatzierten Duisburgerinnen schlug. Man lag somit mit +1 Punkt auf Platz 8. Maßgeblich war auch die debütierende Laura Piros an die Möglichkeit zum Klassenerhalt beteiligt (187,7 Schnitt). So wurde vor Spiel 8 und 9 die Bahn gepflegt und die kleine Pause brachte die Mädels komplett aus dem Spiel. Das 8. wurde gegen stark spielende Moerserinnen verloren. Somit hatte man nun vor dem Showdown gegen die 9. Platzierten Düsseldorferinnen alles selbst in der Hand. Sieg oder Unentschieden wäre der Klassenerhalt gewesen. Leider konnte das Team nicht zu der Stärke aus Spiel 6 und 7 zurückfinden, so dass man Frame für Frame zuschauen musste, wie die Düsseldorferinnen den Klassenerhalt einfuhren und letztlich mit 1 Punkt Vorsprung in der Liga blieben. Schade Mädels. Kopf hoch. 2017/18 wird es in der Oberliga wieder von vorne losgehen.

 

NRW Liga Herren:

Die Herren traten ebenso wie die Mädels in Dinslaken an. Am Samstag morgen war recht schnell klar, dass durch den Abstieg der Duisburger aus der 2. Bundesliga, 3 Teams die NRW Liga verlassen werden müssen. Somit lag unser Team bei 18 zu vergebenen Punkten nur 6 Punkte vom Abstieg entfernt. Das Team zeigte an diesem Wochenende eine geschlossene Teamleistung und konnte mit 8 von 9 siegreichen Spielen sicher auf Platz 5 landen. Das Wochenende lief für Carsten Hahn fast „perfekt“. Leider verhagelte ein 10er Pin den 11. Strike in Folge in Spiel 8. Ihm gelang mit 225,3 der höchste Schnitt und mit 289 Pins das höchste Spiel. Mit 213,2 Teamschnitt war man bestes Team der Liga an diesem Wochenende. Nächste Saison wird wieder angegriffen.

 


NRW Clubligen, Spieltag 6:

 

Der 6. von 9 Spieltagen fand am 12.02. statt.

 

Herren 2:

Das Herrenteam in der Oberliga liegt nach dem Spieltag solide auf Platz 2 der Tabelle. Das scheinbar übermächtige Team aus Paderborn liegt mittlerweile mit 7 Punkten Vorsprung in Führung. Tanju Konrad (219,6 Schnitt) und Christian Kuttig (213,2 Schnitt) führten das Team zu 3 von 5 Siegen an dem Spieltag in Mühlheim.

 

Herren 3:

Das Herrenteam in der Landesliga 3 verlor an den Spieltagen 4 und 5 nach und nach den Vorsprung gegen aufkommende Strikers aus Hamm. An diesem Spieltag war man wieder voll konzentriert bei der Sache und konnte starken Hammern aus Spiel 1 im folgenden Duell in Spiel 2 den Schneid abkaufen. Turan Dogan (204,0 Schnitt) und Marcel Miska (203,6 Schnitt) führten das Team zu 5 Siegen in Unna.

 

Herren 4 & 5:

Das Herrenteam 4 verlor seinen 2. Platz an die Nachbarn aus Herten. Der Aufsteiger steht mit Wattenscheid schon so gut wie fest. Das Team bestehend aus ein paar Frischlingen gepaart mit alten Hasen schlägt sich ordentlich. Dieses mal fehlte am Ende leider ein wenig Glück, so dass man 3 Spiele sehr kanpp verlor. Die "Oldies" Harald Schulz (179,2 Schnitt) und Werner Wauer (172,0 Schnitt) waren die stärksten Spieler an dem Spieltag in Münster.

Das Herrenteam 5 liegt solide auf Platz 4. Das Team wird von Altmeister Lothar Krause angeführt (197,5 Schnitt). Dabei ist dieses Team auch ein Mix aus Frischlingen und alten Hasen.

 


Landesmeisterschaft Damen Einzel:

Am 9. und 11. Februar fand in Recklinghausen die Landesmeisterschaft der Damen statt. Es traten in Summe lediglich 20 Spielerinnen an, die unter sich die 15 Plätze in der Zwischenrunde ausspielten. Für Recklinghausen waren 4 Spielerinnen am Start und konnten sich erfolgreich für die nächste Runde qualifizieren.

3. Andrea Gipper 220,1 Schnitt

6. Antje Materne 204,1 Schnitt

8. Daniela Dudzik 195,9 Schnitt

13. Miriam Otten 187,3 Schnitt

Viel Erfolg bei der Zwischenrunde am 06./07. Mai 2017 in Hürth.


Bezirksqualifikation für die Landesmeisterschaft Herren Einzel:

Am 9. und 11. Februar fand in Moers die Bezirksqualifikation für die Landesmeisterschaft der Herren im Einzel statt.

Von 33 Startern kamen 7 aus Recklinghausen. Es wurden im Bereich Mitte aufgrund der Starterzahlen lediglich 13 Plätze für die Vorrunde vergeben. Cedric Andrik war der einzige Recklinghäuser, der sich einen Platz in den Top 13 schnappen konnte.

 

8. Cedric Andrik 214,1 Schnitt

------ Cut

14. Sebastian Schulz 205,3 Schnitt

16. Jürgen Rohmann 202,4 Schnitt

18. Tanju Konrad 193,9 Schnitt

20. Dennis Jarczyk 191,1 Schnitt

21. Lothar Krause 188,0 Schnitt

28. Marcus Naue 165,8 Schnitt

 

Cedric, viel Erfolg bei der Landesmeisterschaft!


Spieltag 4, Bundes- und NRW Ligen:

Die Bundes- und NRW Ligen starteten zum 4. Spieltag am 14./15. Januar 2017.

 

2. Bundesliga:

Die Mädels fuhren als Tabellenführer nach Hamburg und verteidigten die Position souverän.

Angeführt von Miriam Otten, mit über 200 Pins im Schnitt, konnte das Team 8 von 9 Spiele gewinnen und den höchsten Schnitt der Liga spielen.

Somit liegt man aktuell mit 16 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.

 

NRW Liga Damen:

Die Damen hatten einen Heimstart im Bowltreff Recklinghausen.

Das Team 2 hatte ein rabenschwarzes Wochenende. Es gelang lediglich ein Sieg und ein, im Bowling selten vorkommendes, Unentschieden. Somit rutschte das Team ins Mittelfeld der Liga ab. Evelyn Baade spielte Samstags 209 Pins im Schnitt und wurde am Sonntag von Julia Stolting mit 191,3 Schnitt abgelöst.

Das Team 3 hatte einen furiosen Samstag und einen genauso katastrophalen Sonntag. Am Samstag konnte man 4 der 5 Spiele gewinnen und die Trainingsleistung in Punkte umwandeln. Am Sonntag war dieses Hoch leider wieder verflogen und es konnte kein weiterer Punkt geholt werden. Da zu allem Überfluss auch noch die Düsseldorfer Teams gut zurecht kamen, ist der Traum vom Klassenerhalt in weite Ferne gerückt. Da halfen auch die 195,4 und 195,0 Schnitt von Chantal Horning und Antje Materne. Am nächsten Spieltag geht es in Kerpen weiter.

 

NRW Liga Herren:

Die Herren hatten ihren Start in Hürth. In dieser hochklassigen Liga reicht es nicht aus, nur hohe Schnitte zu spielen. Da muss man das Ergebnis im richtigen Spiel bringen, sonst verliert man es mit einer Nasenlänge.

An diesem Wochenende konnten 4 der 9 Spiele gewonnen werden, wodurch man auf Platz 5 abrutschte. Ergänzungsspieler Christian Kuttig erzielte den höchsten Schnitt von 211 Pins gefolgt von Stammspieler Cedric Andrik mit 201 Schnitt. am kommenden Start sind die Herren in Recklinghausen am Start. Hoffentlich läuft es besser als bei den Damen.

 

 


Neujahrsturnier 2011+6:

Gordon Horning kam, strikte und siegte!

 

Das Neujahrsturnier startete am 08.01.2017 mit einem Highlight in das neue Jahr. Gordon Horning erzielte sein 2. perfektes Spiel. 12 Strikes ergeben dabei die im Bowling maximal erreichbare Punktzahl von 300.

Er profitierte dadurch bei dem kleinen Rechenspiel und war für den Rest der Bowler nicht einzuholen.

Auf dem Treppchen landeten weiterhin Dennis Jarczyk und Wolfgang Krosta.

Das Turnier fand dieses Jahr leider nur mit 33 Spielern statt. Durch die zeitglich stattfindende westdeutscher Meisterschhaft der Jugendlichen fehlten etliche Spielerinnen und Spieler.

Wir hoffen das es kommendes Jahr vom Zeitpunkt her wieder passender ist und wir mehr Bowler begrüßen dürfen.

 

Bild: Wolfgang Krosta (3.), Gordon Horning (1.), Dennis Jarczyk (2.)